Mountainbiker finden in der Rhön ein wahres Paradies vor. Knapp 50 Orte sind an das riesige MTB-Routennetz angebunden, das durch die gesamte Hochrhön und durch fast alle Rhöner Landesteile führt.

Bei Ihrer Tourenplanung können sie sich auf die MTB-Routenkarte oder den MTB-Führer "Mit dem Mountainbike in der Rhön" verlassen.

 

Für Mountainbikefahrer, die Natur und Landschaft im doppelten Sinne erfahren möchten, bietet Bischofsheim hervorragende Bedingungen. Mehr als 1.000 km Mountainbikestrecken in der Rhön verbinden die höchsten Gipfel, die urigsten Berghütten und die beliebtesten Ausflugsziele miteinander. Bischofsheim liegt inmitten dieses Streckennetzes, so dass sich Möglichkeiten in verschiedene Richtungen ergeben (s. Übersicht Mountainbikestrecken).

Verbinden Sie Naturgenuss und sportliche Aktivität auf den bestens ausgeschilderten Routen. Die Beschilderung ist selbsterklärend, sodass Sie sich Ihre Touren beliebig selbst zusammenstellen können. Eine Hilfe ist dabei die Fritsch Radwanderkarte Rhön (beinhaltet die MTB-Routen) oder auch die neue MTB-Karte Rhön von Public Press. Der Nachfolger von Jochen Heinkes "Mit dem Mountainbike durch die Rhön" heißt "Die schönsten Mountainbike-Touren in der Rhön" und bietet über 20 Cross-Country-, Bike&Hike- und Hüttentouren durch das Land der offenen Fernen. Es ist auch in der Tourist-Information erhältlich, ebenso wie kostenlose Tourenvorschläge von Bischofsheim aus. Kommen Sie einfach vorbei und fragen Sie danach! Oder laden Sie sich die Tourenvorschläge in der Leiste rechts einfach runter. Bitte beachten Sie bei Ihren Touren das Wegegebot in den Naturschutzgebieten. Diese sind durch entsprechende Schilder gekennzeichnet.

 

Flowtrail Kreuzberg

Link zur Flowtraiil-Website

Link zu Flowtrail (Facebook)

 

Am Kreuzberg ist ein neuer Flowtrail entstanden. Die Einweihung war am 26. Mai 2013. Rund 50 Performanceelemente, darunter zahlreiche Anlieger, Wellen, Sprünge, Tables und ein North Shore Element kann man auf ca. 2 km Länge bei rund 180 Höhenmetern versuchen zu meistern. Der Flowtrail beginnt etwa 800 Meter unterhalb des Neustädter Hauses und verläuft meist in Sichtweite der Zufahrtstraße zum benannten Berggasthaus (Abzweig von der St 2288 Bischofsheim-Sandberg), wo man übrigens auch parken kann. Befahrbar ist der Trail i.d.R. von April bis Oktober. Ob der Trail aktuell geöffnet oder gesperrt ist, erfahren Sie auf www.facebook.com/kreuzbergflow oder im Neustädter Haus, Tel. 09772-1220, ausführlichere Informationen (Nutzungsbestimmungen, Öffnungszeiten, Anfahrt und Parken usw.) über den Flowtrail gibt's auf www.flowtrail-kreuzberg.de.

Bericht aus Bike-Magazin am 17.11.2014

Deutschland: Kreuzberg Supertrail in der Rhön

Benedikt Nöth am 17.11.2014

Ein Großteil der Trails in der Rhön ist als Biosphären-Reservat für Biker tabu. Doch auf der bayerischen Seite wurde 2013 der längste Flowtrail nördlich der Alpen eröffnet.

Wenn in Bayern ein Berg heilig gesprochen wird, dann hat das meistens etwas mit Bier zu tun. So ist das auch mit dem Kreuzberg in der Rhön. Auf diesem "Heiligen Berg der Franken" brauen die Franziskaner-Mönche schon seit knapp 300 Jahren ihr berühmtes Klosterbier. Doch seit einem Jahr mischen sich unter den Pilgerstrom auch immer mehr Mountainbiker. Der Grund: Am Gipfel des 928 Meter hohen Berges wurde hier der längste Flowtrail nördlich der Alpen eröffnet: der zwei Kilometer lange und von der DIMB bereits zertifizierte Kreuzberg-Trail.

Deutschland: Kreuzberg Supertrail

Sanft in die Landschaft modelliert: die Pumptrack-ähnlichen Anlieger am Einstieg des Kreuzberg-Trails. 

Längster Flow-Trail für Biker nördlich der Alpen

Wer nur den Trail an sich fahren möchte, parkt sein Auto in Bischofsheim am Parkplatz "Irenkreuz" oder am Berggasthof Neustädter Haus. Wir aber nehmen das mit dem Pilgern ernst und erkurbeln uns den Trail-Spaß von Schönau im Krumbachtal aus. Das macht dann zusammen immerhin 40 Kilometer und 1100 Höhenmeter. Nach der Einrollphase auf dem Radweg Richtung Bischofsheim zweigt die erste Bergetappe zur Teufelsmühle und weiter über Wurzelwege zum Jagdschloss Holzberghof ab. Fast eben geht’s weiter zum Schwedenwall, bevor uns ein kurzer Wiesenweganstieg zum Würzburger Bergbundhaus hinaufschufften lässt. Von hier oben hat man schon mal einen Blick auf den Kreuzberg mit seinem Kloster und dem markanten Sendemast am Gipfel. Nur noch getoppt von der Aussicht auf den folgenden Wiesen-Trail, der uns gleich 300 Höhenmeter an den Rhön-Schafen vorbei nach Oberweißenbrunn hinunterbringen wird.

Deutschland: Kreuzberg Supertrail

 

 

 

 

 

   
© Less ALLROUNDER by bakual.net